Worauf bei der Baufinanzierung zu achten ist

      Kommentare deaktiviert für Worauf bei der Baufinanzierung zu achten ist

Viele Mieter träumen von einem eigenen kleinen Haus für sich und die Familie. Diese Immobilie gibt ihnen ein Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit, außerdem können sie selber über das Haus und ihr Grundstück entscheiden und sind nicht auf die Wünsche des Vermieters angewiesen.

baufinanzierungDer Neubau des Traumhauses soll außerdem die eigenen Wünsche realisieren, die der Mieter im Laufe der Zeit geträumt hat. Hierbei müssen jedoch einige Aspekte bedacht werden und das beginnt schon bei dem geeigneten Grundstück. Vor allem die Lage ist maßgeblich, denn auf der einen Seite soll das Haus in einer ländlichen Gegend liegen, auf der anderen Seite soll es verkehrstechnisch gut erschlossen sein. Außerdem muss noch über die Art des Hausbaus nachgedacht werden. Ein Fertighaus wird vom Hersteller schnell und problemlos aufgestellt, andererseits können hier nicht alle individuellen Pläne realisiert werden.

Die Auswahl der Finanzierung

Wenn der Interessent am Eigenheim sich über diese Punkte im Klaren ist, beginnt der wichtigste Teil des Baus: Die Baufinanzierung. Sie ist ein heikler Aspekt. In den wenigsten Fällen steht das komplette Kapital zur Verfügung um den Bau aus eigener Tasche zu finanzieren. In den meisten Fällen muss der Interessent ein Darlehen aufnehmen das die fehlenden Kosten ausgleichen soll.  Aber auch eine Vollfinanzierung ist denkbar. In diesem Fall streckt der Kreditgeber die komplette Summe aus.

In jedem Fall muss der Kreditnehmer das Darlehen in monatlichen Raten plus zusätzlicher Zinsen zurückzahlen. Gerade bei der Zinshöhe lohnt sich ein Vergleich der einzelnen Kreditinstitute. Natürlich klingt eine Zinsrate von 0,2 Prozent mehr oder weniger als sehr niedrig. In der monatlichen Rate kann sie jedoch ausschlaggebend sein und eine hohe Summe ausmachen. Darum sollte man vor dem Abschluß einer Hausfinanzierung unbedingt mehrere Angebote vergleichen.

Beratung kann helfen

Aber nicht nur die Gesamtkosten für den Bau sondern auch die zu zahlenden Raten sollten im Vorfeld durchkalkuliert werden. Hier kann eine Finanzberatung durch einen erfahrenen Fachmann helfen oder die Hausbank vor Ort wertvolle Tipps geben. Durch seine langjährigen Erfahrungen kann er realistisch einschätzen wie hoch diese Raten bei dem jeweiligen Einkommen und der persönlichen Lebenssituation sein dürfen. Es macht keinen Sinn zu hohe Erwartungen realisieren zu wollen und dann bleibt nicht genügend Geld für unerwartete Ausgaben übrig.

Mit diesem Kundenberater kann auch über die Zinsbindung gesprochen werden. Während dieser Frist ist die Höhe der Zinsen festgelegt und darf nicht verändert werden. Je höher die Zinsen sind, desto niedriger sollte laut MONETARO.de der Kreditnehmer die Zinsbindung wählen. Es ist davon auszugehen, dass sie im Laufe der Zeit wieder fallen werden.

Durch die Höhe des Gesamtkredites und die Höhe der monatlichen Raten lässt sich schnell erreichen welche Gesamtlaufzeit der Kredit haben muss. In manchen Fällen errechnen sich dann zu lange Fristen, weil die Gesamtkosten des Baus einfach zu hoch sind. In diesem Fall kann der Bauherr versuchen Einsparungen zu tätigen. Diese können beispielsweise durch Eigenleistungen erfolgen. Aber auch die Inanspruchnahme von staatlichen Hilfen kann lukrativ sein. So bietet sich die staatliche Öko-Förderung an die beim Einsatz von energiesparenden Heiztechniken gewährt wird.