Eignet sich die britische Lebensversicherung als Altersvorsorge?

      Kommentare deaktiviert für Eignet sich die britische Lebensversicherung als Altersvorsorge?

Die Britische Lebensversicherung erfreut sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit, dies liegt daran, dass sie überdurchschnittliche Renditen erzielt.

Eine herkömmliche Lebensversicherung, wie man sie in Deutschland normalerweise kennt, bringt eine Rendite zwischen 3 und 4 Prozent, die britische Lebensversicherung liegt durchschnittlich etwas höher. Zudem sind britische Lebensversicherungen wesentlich flexibler in den Ein- und Auszahlungsgestaltungen. Die britische Lebensversicherung ist sozusagen eine Mischform aus einer klassischen Lebensversicherung und einer fondsgebundenen Lebensversicherung und wird steuerlich genau wie eine deutsche Lebensversicherung behandelt.

Unter Aufsicht der Finanzdienstleistungsaufsicht

Um den Kunden zu schützen, müssen die Gesellschaften, die solche Lebensversicherungen anbieten, bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gemeldet sein.
Die Tarifkalkulation erfolgt im Land der anbietenden Gesellschaft, so dass dadurch kein Rechnungszins garantiert werden kann. So können die Kapitaleinlagen zu 100 Prozent in Aktienanteile investiert werden und durch den relativ geringen Verwaltungsapparat können ebenfalls Kosten eingespart werden.

Bei der britischen Lebensversicherung werden nach Angaben von KAPITALLEBENSVERSICHERUNGEN.eu jährlich neue, garantierte Jahreszinsen festgelegt, der nicht mehr geändert werden kann. Zum Ende der Laufzeit garantieren die Gesellschaften zudem einen Schlussbonus in der Höhe, wie auch Überschüsse erzielt wurden.

Der Vorteil der britischen Lebensversicherung

Ein großer Vorteil der britischen Lebensversicherungen liegt darin, dass sie in Form von Sonderausgaben steuerlich geltend gemacht werden können. Sieht man dagegen die fondsgebundenen Lebensversicherung oder private Rentenversicherung dazu im Vergleich, profitieren diese nicht von steuerlichen Vorteilen.

Generell kann man sagen, dass die britische Lebensversicherung in Deutschland noch nicht so bekannt sind, und es daher  noch wenige Abschlüsse gibt. Denn erst mit der Öffnung der Finanzmärkte in den 90er Jahren, konnten auch ausländische Anbieter ihre „Waren“ in Deutschland anbieten.

Doch die britische Lebensversicherung wird sich im Laufe der Jahre zu einer beliebten Anlageart entwickeln, da sie gegenüber einer herkömmlichen Lebensversicherung Vorteile bietet. Ein weiterer Punkt ist auch, dass die englischen Versicherungsgesellschaften hohen Aufsichts- und Sicherheitsfunktionen unterliegen, so dass man mit einer britischen Lebensversicherung wohl ein gutes Anlageobjekt gefunden hat.